Sonntag, 21. März 2010

Atemnot im Schlaf

Atemaussetzer im Schlaf können zum frühen Tod führen. Früh Therapie verhindert gefährliche Folgen der Schlafapnoe. Die Krankheit Schlafapnoe , die sich durch Schnarchen mit Atemaussetzern kennzeichnet, ist trotz ihrer schlimmen Folgen noch wenig bekannt. Darauf macht die European Respiratory Society anlässlich des Weltschlaftages aufmerksam. Die wichtigsten Anzeichen dafür sind so geläufig , dass sie im Alltag und selbst in manchen Arztpraxen oft übersehen oder nicht richtig zugeordnet werden. Rechtzeitige Diagnose und Behandlung können die gefährlichen Folgen jedoch gut abwenden. (der standard)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen