Freitag, 26. März 2010

Parkinson

Riechstörungen sowie morgentliche Schmerzen in Schulter und Arme können erste Warnzeichen einer Parkinson Erkrankung sein. Die Patienten selbst bemerken beispielsweise, dass es ihnen schwer fällt, den Arm wie gewünscht oder so rasch wie früher zu bewegen. Sie fühlen sich steif , unsicher und ungewöhnlich langsam. Bei Schulter-Arm-Schmerzen kurz nach den aufwachen überprüft der Nervenarzt dann unter anderem , ob der Arm beim Gehen noch mitschwinge. Wenn dies nicht der Fall ist, werde dies als deutlicher Hinweis auf Parkinson gewertet. Von 100 Parkinson-Patienten berichten 80 über Probleme bei der Wahrnehmung von Gerüchen. Vor allem Oregano und Vanille können von den Betroffenen nciht mehr wahrgenommen weden. Bemerken Menschen dieses Symtom, sollten sie umgehend einen Neurologen aufsuchen, rät der niedergelassene Mediziner aus Köln.(der standard)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen