Dienstag, 23. März 2010

Wanze als Vorbild gegen Herzinfarkt

Wissenschaftler aus Würzburg haben einen neuen Hemmstoff für Herzinfarkt und Schlaganfall an Mäusen erfolgreich getestet. Nach diesen positiven Ergebnissen wird es jetzt weitere Tests in Kliniken geben. Für die Raubwanze Triatoma infestans ist es überlebenswichtig , dass das Blut nicht gerinnt, während sie es ihrem Wirt abzapft. Das erreicht sie mit Hilfe eines Proteins. Forscher haben aus dem Protein einen Hemmstoff entwickelt, der künftig vor Schlaganfall und Herzinfarkt schützen soll. Wissenschaftler um Professor Bernhard Nieswandt vom Rudolf-Virchow-Zentrum der Uni Würzburg haben nun den Stoff auf seine Wirksamkeit überprüft und können bestätigen : Das Mittel wirkt, ohne dabei die Blutstillung zu beeinträchtigen.
(ärzte zeitung de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen