Dienstag, 13. April 2010

Helicobacter

Eine Berühmtheit unter den humanpathogenen Bakterien , der Helicobacter pylori , das spiralenförmige Stäbchenbakterium wurde vor über 100 Jahren vom Pathologen W. Krienitz in der Magenschleimhaut von Magenkarzinompatienten beschrieben. 1983 von Robin Warren und Barry Marshall im Zusammenhang mit Magengeschwüren wiederentdeckt. Er hat sich seither in mehr als 22000 wissenschaftlichen Arbeiten wiedergefunden. Medizinisch Therapeutisch betrachtet, ist man dem Keim mittlerweile gesachsen. Mit seiner erfolgreichen Eliminierung schwindet nun aber auch das Interesse an ihm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen