Donnerstag, 8. April 2010

Obst und Gemüse schützen kaum gegen Krebs

Nur ein geringer Prozentsatz der Krebs-Erkrankungen kann verhindert werden. Der Verzehr von größeren Mengen Obst und Gemüse hat nur eine mäßige Wirkung , wenn es um den Schutz gegen Krebs geht. Zu diesem eher überraschenden Ergebnis sind jetzt Wissenschaftler gekommen, die den Zusammenhang zwischen Ernährung und der Krankheit untersucht haben. Für die Untersuchungen wurden die Daten von 500000 Europäern ausgewertet. Die Ergebnisse sind ein weiterer Hinweis darauf, dass die großen Hoffnungen, die diese Initiative gesetzt wurden, eher nicht erfüllt werden.Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass nur 2,5 Prozent der Krebserkrankungen durch regelmäßigen Verzehr von fünf Portionen Obst und Gemüse täglich verhindert werden können. Experten wie Walter Willet von der Harvard Universität betonen dennoch , dass Obst und Gemüse der Schlüssel zur Gesundheit sind. (der standard)

1 Kommentar: