Samstag, 24. April 2010

Schädlicher Zucker in Fertigprodukten

Zucker in industriell gefertigten Lebensmitteln trägt maßgeblich zu Herzerkrankungen bei. Eine amerikanische Studie belegt eindeutig, wie ungünstig sich solche Zucker- und Süßstoffe auf die Blutfettwerte auswirken. Die Forscher der Emory Universität in Atlanta verglichen die Ernährungsgewohnheiten und die Blutfettwerte bei über 6.000 Erwachsenen.Der Konsum industrieller Süßstoffe schwankte unter den Teilnehmern zwischen umgerechnet drei und 46 Teelöffeln. Natürlichen Zucker etwa aus Obst oder Fruchtsäften berücksichtigten die Forscher nicht. Je mehr industriell zugesetzte Süßstoffe die Teilnehmer verspeisten, desto ungünstiger waren ihre Blutfettwerte. Das "gute" HDL-Cholesterin sank deutlich, und die schädlichen Triglyceride nahmen stark zu.

3 Kommentare:

  1. Wir brauchen uns nur die Amerikaner ansehe und erkennen sehr rasch , wie falsche Ernährung auf den Körper wirkt.

    AntwortenLöschen
  2. Nicht nur die Ami's, das Problem des zu hohen Gewichts ist schon lange auch nach Europa übergeschwappt.

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt viel zu wenig Bewegung und falsche Ernährung ist auch in Österreich speziell bei der Jugend ein großes Problem

    AntwortenLöschen