Sonntag, 4. April 2010

TV Konsum fördert Gefaessleiden

Fernsehen schadet der Gesundheit. Diese Warnung müsste eigentlich vor jeder Sendung ausgestrahlt werden, meint Prof.Stephan Martin aus Düsseldorf. In der Untersuchung wurde der Einfluss von häufigem Sitzen und häufigen Fernsehen auf kardiovaskuläre Risikofaktoren wie Übergewicht und Bauchumfang,Blutdruck,Triglycerin,HDL-Cholesterin sowie Nüchtern und 2 Stunden Glukose analysiert. Daten von insgesamt 2761 Frauen und 2103 Männern im Alter von 54 Jahren aus Australischen Dieabetes Obesity und Lifestyle Studie (AusDiab) wurden dazu ausgewertet. Die Patienten hatten zu Beginn der Studie 2004 keine diabetes. Ergebnis: Bei Männer waren langes Sitzen ungünstig mit allen kardiovaskulären Risikofaktoren assoziiert, ebenso langes Fernsehen. Bei Frauen waren diese Zusammenhänge mit Ausnahme für Nüchternglukose und diastolischen Blutdruck ebenfalls nachweisbar. (ärzte zeitung de )

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. ......und der Mensch verblödet bei diesem TV- Angebot. Dramatisch sind leider die Folgen für unsere Jugend ?

    AntwortenLöschen