Mittwoch, 19. Mai 2010

"Hypochonder steigern Urangst ins Ungesunde"

Wo Krankheitsangst endet und Hypochondrie beginnt - Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen unter den Top zehn - Mediziner und Autor Erik Heintz im Interview.Echte Hypochondrie ist in der Tat eine Krankheit, für die es im ICD-10, das ist die derzeit gültige internationale Klassifikation der Krankheiten, definierte Kriterien gibt. Die Hypochondrie zählt nach eben jenem ICD-10 zu den somatoformen Störungen. Somatoform heißt soviel wie körperähnlich. Diese Störungen sind also im weitesten Sinn Abweichungen vom normalen Befinden, die den Eindruck erwecken eine körperliche Ursache zu haben, ohne dass dies zutrifft. Bekannte Vertreter sind neben der Hypochondrie z.B. die Herzphobie, der Reizmagen oder das Reizdarmsyndrom.

1 Kommentar:

  1. Das Buch von Erik Heintz "Der Hypochonder - das handbuch für alle, die gerne leiden ist echt klasse". Auf sehr unterhaltsame Art bekommt man einen tollen Überblick über die hypochondrie und ihre Verwandten. Ich hab gelacht und gelernt - auch einiges über mich.

    AntwortenLöschen