Sonntag, 13. Juni 2010

Lebensgefährlicher Bienenstich

Insektengift-Allergien werden auch von oft Ärzten unterschätzt - "Allergie-Impfung" bringt wirksamen Schutz
Linz - Eine Insektengift-Allergie ist gefährlich. Doch trotz der akuten Lebensgefahr wird die allergische Erkrankung unterschätzt und damit oft unzureichend behandelt. Eine aktuelle Erhebung zeigt: Neben der Sorglosigkeit und dem mangelhaften Wissen vieler Patienten, ist auch das geringe Bewusstsein vieler Ärzte Grund für den zögerlichen Einsatz einer spezifischen Immuntherapie (SIT). Die Initiative Insektengift-Allergie wendet sich daher in diesem Jahr verstärkt an Ärzte.

1 Kommentar:

  1. Hatte vor zwei Jahren einen Hornissenstich und mußte mit dem Heli in die Klinik geflogen werden.
    War in einem sehr kritischen Zustand .

    AntwortenLöschen