Mittwoch, 7. Juli 2010

Barfuß gehen ist gesund

Orthopäden raten Menschen mit Fußfehlstellungen, Knie, Hüft- und Rückenproblemen zu ausgiebigem Barfuß laufen
Dresden - An heißen Tagen reißen sich Kinder die Schuhe von den Füßen. Die Eltern sehen es nicht immer gern, fürchten Verletzungen durch Scherben oder scharfe Steine. Doch eigentlich tun die Kleinen genau das Richtige: Barfuß laufen ist gesund und der Sommer eine gute Gelegenheit für diese einfache Therapie. Es lohnt sich, zumindest in der Wohnung, im Garten und auf sauberen Wiesen auf Schuhwerk zu verzichten. Perfekt für die Füße sind Spaziergänge an Sand- oder Kieselstrand, teilt die deutsche Innungskrankenkasse "IKK classic" in einer Aussendung mit
Nicht umsonst empfehlen Orthopäden Menschen mit Fußfehlstellungen, wie etwa Knick- und Senkfuß, ausgiebiges Barfuß laufen. "Die Unebenheiten des Untergrunds müssen durch Muskelarbeit ausgeglichen werden. Durch das Zusammenspiel der Muskeln wird etwa ein eingesacktes Fußgewölbe in seine naturgemäße Stellung bewegt", erklärt die IKK classic. Auch bei Knie, Hüft- und Rückenproblemen kann sich der Verzicht auf Schuhe positiv auswirken. Das Skelett ist ein zusammenhängendes System. Somit kann eine Fehlstellung der Füße die Haltung des Rückens sowie die gesamte Körperhaltung beeinträchtigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen