Donnerstag, 22. Juli 2010

"Lang lebe die Erinnerung"

Caritas Socialis rückt spezialisierte Betreuung für an Alzheimer erkrankte Menschen ins Rampenlicht
Seit mehr als 20 Jahren betreut die CS an Alzheimer und Demenzen erkrankte Menschen. Aus den Erfahrungen der ersten spezialisierten Tageszentren für an Alzheimer und Demenzen erkrankten Menschen in den 80iger Jahren wurden Modelle für die spezialisierte stationäre Demenzbetreuung entwickelt. Wohngemeinschaften, Wohngruppen, Tageszentren und Österreichs erste Demenzwohngemeinschaften bezeugen das zweite Standbein der CS. Neben dem CS Hospiz Rennweg werden auch diese Spezialeinrichtungen von nationalen und internationalen Delegationen besucht und gelten als Benchmark in der spezialisierten Betreuung.

Für mehr Lebensqualität

Neben der seit vier Jahren integrativ durchgeführten Demenzstudie in den Einrichtungen der CS, wird zusätzlich ein Lichtprojekt, gefördert von der EU, durchgeführt. Im Zentrum der Forschung steht dabei, das Verhalten dementer Menschen unter Einfluss von simuliertem Tageslicht so zu beeinflussen, dass die, für Demenzkranke mögliche Tag- und Nachtumkehr verringert bzw. gar nicht zustande kommt.

Mit der aktuellen Alzheimer Kampagne thematisiert CS die Volkskrankheit Demenz im öffentlichen Raum und setzt auf professionelle Betreuung: Lang lebe die Erinnerung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen