Dienstag, 17. August 2010

Silikon hilft gegen Narben

Narben stellen für Betroffene oft eine große emotionale Belastung dar - Prophylaxe nach Verletzungen und Operationen
Wien - Mehr als ein kosmetisches Problem: Narben sind häufig für Betroffene sehr belastend und auch medizinisch nicht unproblematisch. Narbenbildung nach Operationen, Verletzungen oder Verbrennungen sollte daher frühzeitig vorgebeugt werden, rieten Experten bei einer Pressekonferenz in Wien. Pflaster mit Silikonauflage und Silikongels hätten sich bewährt.

Robert Müllegger, Leiter der Abteilung für Dermatologie am Landesklinikum Wiener Neustadt: "Narben, wie sie nach Verletzungen, Verbrennungen, Operationen oder entzündlichen Erkrankungen der Haut zurückbleiben können, stellen für Betroffene oft eine große emotionale Belastung dar. Verunstaltende Narben bedeuten vielfach einen Einbruch des Selbstwertgefühls und damit einen wesentlichen Verlust an Lebensqualität, soziale Isolation und sogar verringerte Berufschancen. Das ist ernst zu nehmen und mehr als ein kosmetisches Problem."
(Quelle:der standard)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen